ev. Posaunenchor Loshausen/Zella

Der Posaunenchor Loshausen wurde im Jahre 1928 von der damaligen Gemeindeschwester Emilie Bigalke gegründet. In der schwierigen Anfangsphase konnten durch Geld- und Getreidespenden einzelner Gemeindeglieder die ersten Instrumente angeschafft werden. Die Ausbildung der Anfänger übernahm zunächst Posaunenmeister Reuse aus Hephata. Später trat Diakon Küster aus Niedergrenzebach an seine Stelle.

 

In den Kriegsjahren (1939 - 1945) musste die Posaunenarbeit ruhen. Nach 1945 wurde die Chorarbeit von Erich Kalinke (aus Westpreußen nach Loshausen gekommen) neu aufgenommen. Herr Johannes Dörrbecker übernahm im Jahr 1958 die Leitung des Posaunenchores. Aufgrund der geringen Anzahl aktiver Bläser ruhte die Chorarbeit in den 60-ern für wenige Jahre.

 

Herr Johannes Rohde kam im Jahre 1967 als junger Pfarrer nach Zella und baute im Jahre 1968 die Chorarbeit mit dem Posaunenchor Loshausen/Zella auf Kirchspielebene erneut auf.

 

In den Jahren 1968 bis 2002 hat Herr Pfarrer Johannes Rohde über 100 Bläserinnen und Bläser ausgebildet.

 

Aktuell gehören 20 aktive Bläserinnen und Bläser sowie 5 Jungbläser zum Posaunenchor, der seit 2002 von Helmut Lange geleitet wird. Die Ausbildung der Jungbläser hat seit 2004 Herr Eckhardt Dorweiler übernommen.

Teile diese Seite auf:

Veranstaltungskalender

 
   

Fischerfest

23./24. 06.18

Kirmes

24.08.18

Glühweinparty

30.12.18